Suche


>> Exzellent – FAU und Fachbereich unter den Top 25 BWL-Fakultäten im deutschsprachigen Raum

Die FAU ist im BWL-Ranking des Handelsblatts unter den 25 forschungsstärksten Universitäten im deutschsprachigen Raum. In den personenbezogenen Rankings der „Top 100 Beste Forschungsleistung“, „Top 100 unter 40 Jahre“ und „Top 250 Lebenswerk weltweit“ sind darüber hinaus Prof. Dr. Nadine Gatzert (Lehrstuhl für Versicherungswirtschaft und Risikomanagement) und Prof. Dr. Dirk Holtbrügge (Lehrstuhl für internationales Management) vertreten. Das Ranking erscheint seit 2010 alle zwei Jahre und kürt die forschungsstärksten Einrichtungen im Bereich Betriebswirtschaftslehre des deutschsprachigen Raums. Die Studie orientiert sich an internationalen Standards zur Evaluierung im Bereich der Wirtschaftswissenschaften. Das Handelsblatt lässt dafür alle Studien erfassen, die Forscher aus dem deutschsprachigen Raum in dem wichtigsten BWL-Fachjournalen veröffentlich haben. Neben der Anzahl der Publikationen wird auch die Qualität der Fachzeitschriften berücksichtigt. 2013 schaffte es der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften bereits im Ranking der Volkswirtschaftslehre in die Top 25. Das vollständige BWL-Ranking finden Sie hier.

Meldung vom 26. Januar 2015

>> Praxisvortrag mit Personalvorstand Prof. h.c. Thomas Sigi der AUDI AG

Am kommenden Donnerstag, den 29. Januar 2015, von 18.30-20.00 Uhr, im Raum LG 0.424, wird Herr Prof. h.c. Thomas Sigi, Vorstand Personal- und Sozialwesen der AUDI AG einen Gastvortrag am Fachbereich halten. Das Thema des Vortrags lautet "AUDI – die Personalstrategie als Teil der Unternehmensstrategie". Weitere Informationen dazu finden Sie hier. Gasthörer sind herzlich willkommen!

Meldung vom 24. Januar 2015

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften verleiht Ehrenmedaille

Zur Würdigung ihrer Verdienste verleiht der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FAU am 29. Januar 2015, 17.00 Uhr, Kurt Glässer-Saal, Findelgasse 7/9, Nürnberg, die Ehrenmedaille an Walter Bockshecker, Vorstandsmitglied der Nürnberger Versicherungsgruppe, und Manfred Dehler, Präsident der Steuerberaterkammer Nürnberg. Die Ehrenmedaille des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, die an verdiente Förderer der Fakultät vergeben wird, wird vom afwn (Alumni, Freunde und Förderer des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften Nürnberg) e.V. gestiftet. Weitere Informationen finden Sie auch hier.

Meldung vom 22. Januar 2015

>> Lange Gasse sucht den besten Papierflieger

Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften werden am 27. Januar 2015 die besten Papierflieger Nürnbergs gesucht. Im Foyer (Lange Gasse 20) steigt dann das „Red Bull Paper Wings Qualifying“ für das Deutschland-Finale im April. Das Weltfinale steigt am 8. und 9. Mai in Salzburg. In der Langen Gasse werden die Besten in den Disziplinen Longest distance, Longest airtime sowie Aerobatics gesucht. Informationen zur Anmeldung gibt es hier.

Meldung vom 21. Januar 2015

 

>> Neu im Blog: UniCoach rockt Deutschland – Nächstes Feature in der Testphase

Rund 70 Prozent der Studierenden am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften nutzen bereits die diversen Funktionen des Online-Portals UniCoach. Testweise ist nun ein neues Tool dazu gekommen. Mit einer Tutoren-Aktion hilft UniCoach in vier ausgewählten Fächern beim Lernen. In Zukunft soll das Angebot deutlich erweitert werden. Zwei der drei Gründer stellten sich jetzt einem Interview mit der Blog-Redaktion. Unter anderem berichteten sie vom Start an 25 weiteren Universitäten in Deutschland und erzählen von ihren Plänen mit UniCoach. Den Artikel gibt es zum Nachlesen im Blog des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften.

Meldung vom 19. Januar 2015

>> Bilder zur Abschlussveranstaltung des Patenschaftsprogramms 2014 online

Das Patenschaftsprogramm ist das Mentoring-Programm für Bachelor-Studierende des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften zur Vermittlung der "Extraportion Praxis". Studierenden soll dabei die Möglichkeit gegeben werden, bereits während des Studiums Praxiserfahrung zu sammeln, an Firmenprojekten mitzuarbeiten, unternehmerisches Denken zu erlernen und Netzwerke zu Entscheidern aufzubauen. Die Abschlussveranstaltung 2014 fand im feierlichen Rahmen am 25. November 2014 im Studentencafé „Trichter“ in der Findelgasse statt. Die Bilder zur Abschlussveranstaltung des Patenschaftsprogramms 2014 können nun online auf der Webpage des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften eingesehen werden.

Meldung vom 14. Januar 2015

>> Abstimmung zum Semesterticket

Die Abstimmung ist beendet, das Ergebnis ist da: Die Studierenden der FAU und der TH Nürnberg haben mehrheitlich für das Semesterticket gestimmt. Darüber zeigte sich die Universitätsleitung der FAU hocherfreut. Die Abstimmung ist denkbar knapp ausgegangen: 50,7 Prozent der 24.000 FAU-Studierenden, die an der Abstimmung teilnahmen, sprachen sich für das Ticket aus. An der TH stimmten 58,2 Prozent für das Ticket. Weitere Informationen finden Sie hier.

Meldung vom 13. Januar 2015

>> Zweites BWNFinanzforum am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Am Dienstag, 13. Januar 2015, 17:00 bis 21:00 Uhr, findet am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften das zweite BWNFinanzforum statt, welches von Prof. Dr. Scholz und dem Team vom Lehrstuhl für Finanzierung und Banken in Kooperation mit dem Börsen- und Wertpapierverein (BWN) e.V. organisiert wird. Drei spannende Vorträge rund um das Thema „Finanzierung“ von hochkarätigen Vertretern aus der Wirtschaft erwarten die Teilnehmer. Im Anschluss an die Vorträge bietet sich die Möglichkeit, mit den Referenten Kontakte zu knüpfen und mehr über Einstiegsmöglichkeiten zu erfahren. Weitere Informationen und den Programmablauf finden Sie hier.

Meldung vom 9. Januar 2015

>> Wissenschaftler am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften untersuchen Instrumente zur Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse

Prof. Dr. Wrede, Lehrstuhl für Sozialpolitik, und Prof. Dr. Abraham, Lehrstuhl für Soziologie und Empirische Sozialforschung, beide am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, untersuchen mit Prof. Dr. Brenner von der Universität Marburg in einem von der Volkswagenstiftung geförderten Projekt die Wirkung von Instrumenten zur Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse. Innerhalb Europas, selbst innerhalb Deutschlands, leben Menschen bei weitem nicht unter gleichwertigen Lebens- und Arbeitsbedingungen. Stattdessen sind Wohlstand und Chancen von einer Vielzahl von Faktoren abhängig. Mit Instrumenten wie Finanzausgleich oder Subventionen für Investitionen versucht die Politik gleichwertige Lebensverhältnisse über die Regionen hinweg herzustellen. Doch wirken diese Maßnahmen? Und sind sie bei den Bürgern akzeptiert? Diese Fragen möchten Wissenschaftler vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in Zusammenarbeit mit der Universität Marburg beantworten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Meldung vom 8. Januar 2015

 

Alle Nachrichten des Fachbereichs finden Sie in unserem News-Blog